Berlinale Exclusive Day 9: Final Decisions

Photo (cc) flickr user SORAT-Hotels

Photo (cc) flickr user SORAT-Hotels

On the 9th day of the Berlinale, Johannes Lehnen talks about selecting the winner of the “Perspektive Deutsches Kino” award.

And the winner is…”Zwei Mütter”!  Ok, ok, it wasn’t the Golden Bear.  Actually it wasn’t a bear at all.  But it was the trophy of the DFJW prizes.  And that is, at least, the only prize in the category “Perspektive Deutsches Kino.”  And then we couldn’t resist a bit of praiseworthy name-dropping.  Santiago Gil created a short film that could not be overlooked with “Chiralia.”  It was generally a very good year for “Perspektive,” and many of its films that weren’t premiered will come to the theaters.  “Metamorphosen” contains minutes-long landscape takes and is in the process one of the most exciting documentaries that I have ever seen.

“Silvi” and “DeAD” are, for Germany, really unusual feature films, but “DeAD” is what I am now myself.  The discussion and voting were so exciting.  By the end of it all we’d voted four times.  Pure thrill.  The jury’s political scientist explained to us that in the first two voting rounds required an absolute majority (that didn’t exist), the relative vote resulted in a tie, and then finally, we had a winner.

Would you rather read the original post in German? Find it below…

Und gewonnen hat… “Zwei Mütter”! Gut, es war nicht der Goldene Bär, eigentlich war es gar kein Bär, aber immerhin die Trophäe des DFJW Preises. Und das ist immerhin auch der einzige Preis in der Sektion “Perspektive Deutsches Kino”. Gut, wir konnten es uns dann auch nicht nehmen lassen, eine lobende Erwähnung auszusprechen, Santiago Gil hat mit “Chiralia” einen zu guten Kurzfilm gemacht, als dass man ihn einfach hätte übergehen können. Generell war es für die Perspektive ein sehr guter Jahrgang, von dem auch einige Filme, die nicht prämiert wurden, in die Kinos kommen werden – “Metamorphosen” beinhaltet minutenlange Landschaftsaufnahmen und ist dabei eine der spannendsten Dokumentationen, die ich je gesehen habe!

“Silvi” und “DeAD” sind für Deutschland wirklich außergewöhnliche Spielfilme, doch “DeAD”, das bin ich jetzt auch. Die Diskussionen und Abstimmungen waren derart spannend, am Ende wurde vier Mal abgestimmt, Nervenkitzel pur. Der Politikwissenschaftler der Jury klärte uns darüber auf, dass es in den ersten beiden Wahlgängen einer absoluten Mehrheit bedürfe (die es nicht gab), bei der Relativwahl gab es dann ein Stechen und dann endlich stand der Gewinner fest!

Watch the trailer for “Zwei Mutter” (warning: it’s a bit explicit) below:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading ... Loading ...